Die Idee

Alles begann mit einem Weihnachtsfilm in der Vorweihnachtszeit 2018: In einer US-amerikanischen Kleinstadt wurde ein Weihnachtsbaum aufgestellt, an dem Bedürftige einen Wunschzettel anhängen konnten, der dann von anderen Einwohnern erfüllt wurde. So simpel und gleichzeitig so schön. Warum sollte dies nicht auch in unserem Stadtteil Hamburg-Harburg funktionieren?! Ein Jahr später wurde diese Idee unter dem Namen „Harburg schenkt“ erstmalig in die Tat umgesetzt und war Dank vieler Unterstützer direkt ein großer Erfolg.

Mit unserem ausschließlich durch Spenden finanzierten Projekt möchten wir erreichen, dass auch die Kinder und Jugendlichen aus Harburg einen kleinen Wunsch zu Weihnachten erfüllt bekommen, die es im Leben nicht so leicht haben. Aus organisatorischen Gründen und damit die Spenden verlässlich bei den Richtigen ankommen, wendet sich unser Projekt an soziale Einrichtungen Harburgs, die diese Kinder und Jugendlichen regelmäßig betreuen und unterstützen.

Wir verstehen uns als regionale Ergänzung zu der bundesweiten Aktion „Weihnachtspäckchen der Stiftung Kinderzukunft“, welche bereits seit 1995 zu Geschenkspenden für Kinder in Osteuropa aufruft. Gerade in einem so sozial durchmischten Stadtteil wie Hamburg-Harburg sind wir zuversichtlich viele Menschen mit unserem Projekt erreichen zu können. „Harburg schenkt“ soll nicht nur Kinderwünsche erfüllen, sondern unseren Stadtteil näher zusammenbringen – nicht nur an Weihnachten!

Sie haben Lust uns über die Spende eines Weihnachtsgeschenkes oder Geldes hinaus zu unterstützen (beispielsweise beim Einkaufen und/oder Verpacken der ausstehenden Geschenke)?
Sie haben vielleicht Fragen oder Anregungen? Dann melden Sie sich sehr gerne bei uns! 
info@harburg-schenkt.de